FAQ

Antworten auf häufige Fragen zur Kirchenheizung

Kann eine Kirchensitzheizung wirklich die Kirchenbesucher wärmen?
Ja, in einer kalten Kirche ist der Mensch mit seinen 37 °C Körpertemperatur der wärmste Punkt. Da die Wärmestrahlung immer vom Warmen zum Kalten geht, wird dem Kirchenbesucher die Wärme entzogen.

Jeder Mensch heizt selbst und erzeugt etwa 100-120 Watt. Folgendes passiert: Der Kirchenbesucher strahlt Wärme an die kalte Umgebung (Wände usw.) ab. Irgendwann kommt der menschliche Körper an die Grenze, an der er die Wärme, die er für sich benötigt, nicht mehr erzeugen kann. Irgendwann übersteigt die vom Körper abgestrahlte Wärme diejenige Wärme, die er selbst benötigt. Jetzt reagiert unser Körper mit einer Schutzfunktion: Wir beginnen zu frieren und bekommen Schüttelfrost, unser Körper signalisiert uns, dass die Umgebungstemperatur nicht ausreichend ist. Folgen wir jetzt diesen Hinweisen unseres Körpers nicht, nimmt unser Gehirn die Durchblutung aus den nicht lebenswichtigen Körperteilen wie Händen, Füßen usw. zurück. Werden jetzt aber diese fehlenden 10-20 Watt dem Körper direkt, also ohne Umwege wieder über die Sitzfläche zugeführt, geht die Wärme direkt auf den Körper über. Da im Gesäß die meisten Blutgefäße verlaufen, wird die Wärme über unseren Blutkreislauf abtransportiert. Somit werden auch die Hände und Füße wieder warm, da das Gleichgewicht des Wärmehaushalts wiederhergestellt ist. Durch eine 8-Stufen-Steuerung kann die Heizung problemlos an die Bedürfnisse der Kirchenbesuche angepasst werden und sorgt durch eine gleichmäßige Taktung für angenehme Wärme.

Kann man die Polster waschen
Ja, die Polster haben auf der Rückseite einen Reißverschluss. Durch die Polsternummerierung können die Polster auch leicht wieder angezogen werden, anhand eines CAD-Verlegeplans können Sie genau sagen, wo die Polster liegen müssen.

Sie haben noch Fragen?

Gern können Sie unser Kontaktformular nutzen um mit uns in Kontakt zu treten!